Baerbel-Roy
blockHeaderEditIcon

 

 

Bärbel Roy

Deine Astrologin, Nummerologin und Reiki-Meisterin / Lehrerin

telefon
blockHeaderEditIcon
 0162-1815276  Termine nur nach Vereinbarung
spenden-button-paypal
blockHeaderEditIcon

Meine Videeo Botschaft für ich

 

 

Der Spruch der Woche lautet:

 

Unsere Sonne wechselt in die schöngeistige Waage. Merkur wechselt in den Skorpion und unsere Liebesangelegenheiten werden unterstützt.

Unsere Sonne wechselt am Anfang der Woche, am Dienstag, den 22.09. um 14.31 Uhr, in das Sternzeichen Waage. Nun ändert sich wieder für die kommenden 4 Wochen die Kernenergie im gesamten Umfeld. Mit Sonne in der Waage bekommt das Streben nach Harmonie, Fairness und Gerechtigkeit viel mehr Bedeutung. Beziehungen stehen im Fokus. Mit viel Charme ist es nun möglich, aufeinander zuzugehen. In strittigen Angelegenheiten kann vermittelt werden. Das Schöne, das Stilvolle und Angenehme bekommt nun viel mehr Raum im Leben.

Die Sonne in der Waage bekommt auch bis zum 23.09. noch Unterstützung von Saturn, unserem Hüter, im Steinbock. Damit sind gute Verhandlungen möglich, die auch langfristigen Bestand haben können. Das sind erst einmal die grundsätzlichen Wirkungen.
Wir haben auch in dieser Woche weiterhin die heftigen Spannungen zu Merkur, unserem Denker und Planer, der ebenfalls in der Waage platziert ist. Die Bemühungen der harmonischen Sonnen-Verbindung stehen im Widerspruch mit dem momentanen Denkmodell. Da sind zwingende Kräfte aktiv, die eben auch aus dem Zeichen Steinbock von Saturn und Pluto wirksam sind.

Das, was ich dazu in der letzten Woche schon angesprochen hatte, bleibt auch in dieser Woche aktuell. Die zwingende Wandlungsenergie von Pluto wirkt noch bis zum 25.09 auf Merkur. Danach löst sich diese dann auf. Nun kommt allerdings eine mächtige Mars/Lilith-Opposition zu unserem Denker ins Spiel. Hier können verbale Auseinandersetzungen den harmoniesüchtigen Merkur in der Waage ziemlich aus dem Konzept bringen. Das kann einen gedanklichen und auch kommunikativen Schlagabtausch hervorrufen. Auch das Auflehnen gegen Kontrollmechanismen spielt hier eine Rolle, was auch durch Saturn im Steinbock repräsentiert wird.

Am Sonntag, den 27.09., wechselt Merkur um 08.41 Uhr in den hintergründigen und tiefsinnigen Skorpion. Damit werden dann tiefen-psychologischen Themen aktuell. Das zeigt sich dann ab der nächsten Woche deutlicher. Diese Verständigungsschwierigkeiten könnten etwas abgeschwächt werden, wenn Venus, unser Liebesplanet, im Löwen ab Samstag, dem 24.09., einen freundlichen Winkel zu Mars, unserem Energielieferanten, im Widder eingeht. Damit verbinden sich das männliche und weibliche Prinzip wieder harmonisch. Es ist aber erst einmal nur eine kleine Entlastung, denn Mars wird auch in dieser Woche weiter in Spannung gesetzt von den zwingenden Kraftfeldern von Saturn und Pluto im Behördenzeichen Steinbock. Was ich dazu in der letzten Woche schon erklärt hatte, bleibt auch in dieser Woche wieder sehr aktuell. Hier kommt es natürlich auch wieder darauf an welche persönlichen Dispositionen der Einzelne dazu hat. Wie dich das selbst betrifft, kannst du ganz einfach bei mir erfahren, unter:  www.baerbel-roy.de Beratungspaket buchen

Es gibt ja so einige Planeten-Konstellationen, die wir in den langsam-laufenden Planeten und ihren Verbindungen erleben. Dazu gehört das Stellium von Jupiter, Pluto und Saturn im Steinbock. Diese Verbindung bringt uns den großen gesellschaftlichen Wandel. Das heißt, die Planeten zeigen das an. Dann haben wir die Jupiter/Neptun-Verbindung, unseren großen Götterschutz. 
Ich möchte nun etwas zu einer neuen Verbindung erläutern, die uns ab jetzt für ca. 6 Monate begleiten wird. Sie bestimmt nun auch – genau wie die Großen Vier (Neptun/Jupiter/Saturn/Pluto) - die übergeordnete Zeitqualität: Es ist die Spannung zwischen Neptun und unserem Mondknoten, der gesellschaftlichen Lebensaufgabe im Zwilling. 

Diese Spannung vermittelt ein unterschwellig fehlendes Gefühl von Zugehörigkeit. Die Grenzen von dem, was man selbst für wahr, richtig oder gegeben hält und dem, was um einen herum geschieht, können verschwimmen. Es existiert eine große Unklarheit. Es kann eine Zeit reflektieren, in der man sich wie ein Blatt im Wind fühlt, weil sich so viel im Veränderungsmodus befindet. Es ist eine Phase, die einem eine gesellschaftliche Anbindung schwermacht. Fragen kommen auf: Wem kann ich mich anschließen? Mit wem bin ich auf einer Wellenlänge? Es ist viel Manipulation und Unehrlichkeit unterwegs. Deshalb ist es so wichtig bei sich selbst anzukommen und zu spüren was für einen selbst gut und richtig ist. Es ist ein verwirrender, aber auch interessanter Prozess, der dich im Nachhinein zu mehr Individualität und Selbstbestimmung führt.

Der große Götterschutz von Jupiter und Neptun begleitet diesen Weg, allerdings nur solange es nötig ist.

Wenn dir meine Arbeit und meine Videos gefallen, dann freue ich mich wenn du dich dafür erkenntlich zeigst.  Den Link findest du hier

An dieser Stelle beende ich nun wieder meine Ausführungen für die neue Woche und wünsche dir viel Erfolg.

Herzliche Grüße von mir

Bärbel Roy

deiner Astrologin

shariff-gadget2-vert
blockHeaderEditIcon
button-rueckruf-service-rt
blockHeaderEditIcon

Rückruf-Service

cover-mit-link-jahrbuch-wochenhoroskope
blockHeaderEditIcon
bild-jahreshoroskop2020
blockHeaderEditIcon

Astrologin Bärbel Roy schenkt Ihnen das Jahreshoroskop 2020

button-download-jahreshoroskop
blockHeaderEditIcon

slider-referenzen
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

*